Montag, 16. Oktober 2017

Foreplay - Vorspiel zum Glück von Sophie Jordan

Foreplay - Vorspiel zum GlückTitel: Foreplay - Vorspiel zum Glück 
Autorin: Sophie Jordan
Erscheinungsdatum: 10.04.2015
Seitenzahl: 305
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,99;
ISBN: 9783956495311




Inhalt:

Pepper ist schon seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre beiden Freundinnen empfehlen ihr, mit dem attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Doch dann entwickelt sie Gefühle für ihn und weis nicht mehr wen sie wirklich will. 


Meine Meinung: 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Sophie Jordan ist sehr erfrischend und ließ sich sehr flüssig, leicht lesen, so dass die Seiten nur so davon geflogen sind.

Das Buch ist aus der Sicht von Pepper geschrieben. Pepper und Reece waren mir beide unheimlich sympathisch. Pepper ist voreingenommen, ehrlich, aufrichtig, was sie trotz ihrerer Fehler sehr liebenswert gemacht hat. Sie hält stur an ihrem Kindheitstraum fest.
Reece ist ein toller Held. Er ist liebevoll, fürsorglich, sehr attraktiv und anfangs schwer zu durchschauen. Beide haben eine schwere Kindheit hinter sich was die beiden in meinen Augen noch authentisch und sympathischer macht.
Die anderen Charaktere wie Peppers beide Freundinnen Emmerson und Georgia sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Sie haben beide versucht Pepper aus ihrem Schneckenhaus zu locken.

Das Cover gefällt mir sehr gut, da es sehr gut zur Geschichte passt und auch die Farben bzw. der Lichteinfall richtig toll ist.


Fazit:

Die Geschichte ist voller Gefühle und die Personen wurde von Sophie Jordan sehr realistisch dargestellt. 


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Sion - Finde die Wahrheit von Julia Lindenmair

Titel: Sion - Finde die Wahrheit
Verlag: bookhouse 
Erscheinungsdatum: 22.08.2017
Seitenzahl: 272
Genre: Romantasy 
Preis: Taschenbuch 11,99; eBook 4,99
ISBN: 9789963537907




Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch ein ganz ganz besonderes Buch vorstellen, was mir auch sehr am Herzen liegt. Meine liebe Julia Lindemair hat vor einiger Zeit ihr wunderschönes Debüt veröffentlicht. Deshalb geht ein ganz lieber Dank an Julia, deren Buch ich lesen durfte.

Inhalt:

Anne lebt gemeinsam mit ihrer Großmutter abgeschieden in einem Dorf im Rotgebirge. Dort bekommt sie nichts von den Auswirkungen des Kriegs mit. Bis plötzlich die Gesetzlosen ihr Dorf komplett plündern und fast alle töten. Annes Großmutter kommt auch dabei um bringt nur noch heraus, dass Sion sie retten kann. Sie soll mit weiteren Frauen auf dem Markt verkauft werden, doch kurz davor flieht sie und bekommt Hilfe von Lyca einen Gesetzlosen. Gemeinsam mit ihm macht sie sich auf die Suche nach Sion. Doch kann sie ihm Vertrauen?


Meine Meinung:

Ich war von der aller ersten Seite sofort in dem Buch gefangen. Julias Schreibstil ist so unglaublich fesselnd, weshalb mich die Geschichte sofort in den Bann ziehen konnte. Alles war so bildlich und unglaublich authentisch dargestellt. Irgendwie hat mich das ganze mit seinem Flair etwas an das Mittelalter erinnert, da die Geschichte etwas magisches an sich hatte. Die Autorin hat es geschafft aktuelle Themen wie Gewalt, Krieg, Armut und Sklavenhandel auf einen tolle und sehr spannende Art mit in die Geschichte einzubinden.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Anne und Lyca geschrieben, was ich mega schön fand. So konnte ich mich super in beide hineinversetzen. Anne ist in dem kleinen Dorf aufgewachsen. Ihr hat es nie an etwas gefehlt und doch hat sie sich immer irgendwie gefangen gefühlt. Doch als sie die Auswirkungen des Krieges sieht, ist sie richtig schockiert. Dies konnte ich auch nachvollziehen. Sie ist sehr einfühlsam, selbstbewusst und neugierig. Auch Lyca hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr stark, doch innerlich wegen seiner Vergangenheit zerrissen und einsam. Beide habe ich sofort in mein Herz geschlossen, da sie so unglaublich stark waren.

Das Cover gefällt mir auch echt super. Vor allem gefällt mir das Gegensätzliche. Anfangs dachte ich mir wieso dieser Titel, aber ich muss sagen er passt einfach perfekt zur Geschichte



Fazit:

Sion - Finde die Wahrheit ist ein wunderschönes und spannendes Buch. Mir hat die Geschichte so unglaublich gut gefallen, da alles so realistisch dargestellt war.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Noch mal einen ganz lieben Dank an die liebe Julia, dass ich ihr Buch lesen und rezensieren durfte.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Friends & Horses - Pferdemädchen küssen besser von Chantal Schreiber

Titel: Friends & Horses - Pferdemädchen küssen besser
Erscheinungsdatum: 03.08.2017
Seitenzahl: 224
Genre: Jugendbuch
Preis: Broschur 10,00; eBook 8,99
ISBN: 9783505140129




Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch ein ganz besonderes und wunderschönes Buch vorstellen. Ich durfte schon den ersten, zweiten und jetzt den dritten Teil lesen. Und finde es echt klasse, dass ich dabei sein durfte. Dieses Buch ist ein Jugendbuch von einer echt klasse Autorin, die auch noch so unglaublich sympathisch ist.

Inhalt:

Rosa weiß nun endlich wer ihr Vater ist bzw. war und lernt nun den Rest der Familie kennen. Besonders mit ihrer Cousine Gritti versteht sie sich besonders gut. Die beiden Mädchen verbindet die Leidenschaft und die Liebe zu den Pferden. Als Gritti sich dann bei einem Ausritt verletzt, springt Rosa fürs Turnier ein. Alles könnte gut sein, doch Finn spukt ihr immer noch im Kopf herum und dann gibt es noch ihren besten Freund Daniel, der jetzt mit Ollie zusammen ist.


Meine Meinung:

Da mir die ersten beiden Bände schon so gut gefallen haben, war ich schon so gespannt auf diesen dritten Teil. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Mir hat das Buch von der lieben Chantal wieder unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil von Chantal ist einfach so wunderschön und bildhaft, weshalb alles so realistisch dargestellt war.

Ich war sofort wieder in der Geschichte gefangen. Das Buch ist aus der Sicht von Rosa geschrieben. Ich fand es sehr schön zu erleben, wie sie sich vom ersten zu diesem Band entwickelt hat. Rosa weiß nun endlich wer ihr Vater ist und lernt ihre Cousine Gritti kennen, mit der sie sich super versteht. Mir ist Rosas Familie väterlicherseits sehr ans Herz gewachsen, besonders hat mit ihre Großmutter Ulrike durch ihre herzliche Art gefallen. Auch Rosas Freundinnen waren wieder mit von der Partie. Bei Ollie und Daniel bahnt sich eine Krise an. Iris bekommt nicht die gewünschte Hauptrolle und bei Daisy ist alles wieder beim alten. Sie muss wieder einmal die "Ersatzmutter" für ihre beiden Geschwister spielen. Die Personen sind alle so verschieden und einfach nur toll, da sie so unglaublich authentisch dargestellt worden sind, so als würde man sie alle schon länger kennen.

Auch das Cover ist einfach so wunderschön geworden. Es passt einfach super zum Buch.


Fazit:

Deshalb ist dieser Friends & Horses Teil ein sehr gelungenes, wunderschönes und unterhaltsames
Buch über Freundschaft und Zusammenhalt. Das nicht nur für Pferdefans! Deswegen kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Liebe Chantal, wenn du das hier lesen solltest. Dein Buch war wieder so wunderschön und authentisch. Deshalb hoffe ich bald auf mehr Teile von F&H, da ich unbedingt wissen möchte wie es mit Rosa und den Mädels weitergeht.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Autoreninterview mit Miriam Traut

Hey meine Lieben,
heute habe ich Miriam Traut zu meinem zweiten Autoreninterview zu Gast.
Schön, dass du da bist, ich freue mich sehr.

Stell dich doch bitte kurz mal meinen Lesern vor.
Hallo! Mein Name ist Miriam Traut, ich bin 32 Jahre alt und meine größte Leidenschaft ist das Reisen. Es begann nach dem Abitur mit einem Au-pair-Jahr in den USA. Darüber handelt auch mein erstes Buch Kulturschock! Au-pair USA“ und im Anschluss ging ich nach Australien. Dort absolvierte ich eine Berufsausbildung an einem College in Brisbane.

Du hast ja Kulturschock! Au-pair USA veröffentlicht, der ein autobiografischer Roman ist. Könntest du meinen Lesern vielleicht erzählen um was es in deinem Buch geht?
Es ist ein autobiografischer Roman, der, neben einer wunderbar gezeichneten Momentaufnahme der New Yorker Gesellschaft, Einsichten in die Gefühlswelt einer jungen Heranwachsenden gibt, die sich alleine in die große weite Welt hinaus begibt. Ehrlich und authentisch berichte ich in meinem Buch Kulturschock! Au-pair USA über meine Erfahrungen als Au-pair in New York. Es vermittelt eine realistische Einschätzung auf das, was kommt und zu erwarten ist wie den unschätzbaren Reichtum an Erfahrungen, die man sammelt, wenn man sich dazu entschließt. Eine Berg- und Talfahrt auch beim Lesen.

Warum hast du es geschrieben?
Zuerst war es nur ein Blog im Internet. Viele Jahre später, die Seite im Internet war längst gelöscht, fand ich einen fast vergessenen Ausdruck dieser Aufzeichnungen. Ich begann die Texte zu lesen und schwelgte sofort in alten Erinnerungen. Plötzlich war mir klar, dass ich meine Geschichte mit anderen teilen wollte, denn solch ein Austauschjahr gehört zu den prägendsten und aufregendsten Erlebnissen, die junge Menschen machen können. 

War es schwer sich dort als Au-pair an das Leben anzupassen?
In der Anfangszeit hatte ich viele Schwierigkeiten, die ich mir im Leben nicht hätte ausmalen können, zu überwinden. Ich erlebte eine Reise durch alle Phasen eines Kulturschocks in New York: Euphorie und Faszination, Krise und Schock, Heimweh, Verständigung und Anpassung. Aber zum Glück halfen mir die neu gewonnenen Freunde diese Krisen zu überstehen und die positiven Seiten meines Aufenthalts zu genießen. Nach etwa drei Monaten hatte ich einen Platz in meinem neuen New Yorker Leben gefunden.

Das ist dein erstes Buch. Wie hast du dich da bei der Veröffentlichung gefühlt?
Ich war sehr gespannt, was die Resonanz auf mein erstes Buch Kulturschock! Au-pair USA sein würde und wurde letztendlich positiv überrascht.

Dein zweites Buch heißt ja „Im Land der Kangaroos“. Wann und wo wird es erscheinen?
Um was geht es in deinem zweiten Buch?
Mein zweites Buch wird im Oktober 2017 im Hansanord Verlag erscheinen. (http://hansanord-verlag.de). Es ist ein Reisebericht und handelt von meinem Aufenthalt in Brisbane in Australien:

Ein Jahr lang hat die 20-jährige Miriam als Au-pair-Mädchen bei einer Gastfamilie in den USA verbracht, doch kaum ist sie zurück in der Heimat, plagt sie das Fernweh. Schon bald verspürt die junge Frau den Drang, aufs Neue in die große, weite Welt hinauszuziehen. Hals über Kopf kehrt sie Deutschland den Rücken und macht sich auf den Weg nach Australien, wo sie sieben Monate lang an einem Berufscollege in Brisbane studiert. Miriam bereist das Land der Kängurus, lernt viele neue, interessante Menschen kennen, schwimmt mit Schildkröten im  Meer, feiert Weihnachten unter Palmen und macht Bekanntschaft mit giftigen Tieren.
Down Under, 212 Tage Abenteuer.

Du reist ja viel und sehr gerne. Welches ist dein Lieblingsland und dein Lieblingsort?
Ich liebe Amerika: USA. Meine Lieblingsstadt ist New York City. Dort fühle ich mich wohl.

Verrätst du mir und meinen Lesern auch, was du beruflich machst?
Ich arbeite als Flugbegleiterin.

Wie und wann hast du mit dem Schreiben angefangen?
Mein Leben lang habe ich Tagebuch geführt, doch zu meinem ersten Buchprojekt kam es eher zufällig, als ich auf alte Texte – die von meinem Au-pair-Aufenthalt erzählten – stieß.  Da entschloss ich mich spontan dazu, meine Geschichte nochmals neu – als autobiografischer Roman – aufzuschreiben. Nachdem die ersten Seiten verfasst waren, konnte ich nicht mehr aufhören zu schreiben: Es war wie eine Reise zurück in die Vergangenheit.

Hast du einen Ort, an dem du am liebsten schreibst?
An meinem Schreibtisch. Dort habe ich meine Ruhe!

Kritik ist ja nicht immer toll. Wie reagierst du darauf?
Ich sehe es als Chance an, um mich zu verbessern.

Nutzt du Notizbücher? Wenn ja, wie viele (beschriebenen und unbeschriebene) hast du?
Ich besitze zwar keine Notizbücher, aber dafür unzählige Tagebücher.  ;-)

Wenn du ein Tier wärst, welches würdest du gerne sein und warum?
Ich möchte ein Vogel sein, um fliegen zu können.  = Freiheit!

Was möchtest du noch loswerden (egal was)!
nichts! ;-)

Vielen Dank Miriam, dass du bei meinem Interview teilgenommen hast. Ich bin ja schon gespannt auf dein Buch „Im Land der Kangaroos“.

So meine Lieben, das war jetzt das Interview mit Miriam Traut. Ihr könnt sehr gern unter
http://m-traut.wixsite.com/aupairmiriam/news Miriams Autorenwebseite besuchen.

Bis zum nächsten Autoreninterview, Hanna

Freitag, 29. September 2017

FBM Blogparade

Hallo meine Lieben,
ich werde dieses mal zum ersten Mal überhaupt auf eine Buchmesse gehen. Deshalb gibt es auch von mir einen Beitrag zur Buchmesse. Und zwar habe ich auf dem Blog von der lieben Carameli.liest einen Beitrag zur Blogparade entdeckt. Dieser stammt von Melusines Welt. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei! Sie hat einen wunderschönen Blog. Da sich das ganze echt sehr interessant angehört hat, musste ich unbedingt mitmachen.

Was ist denn eigentlich eine Blogparade?
Bei einer Blogparade gibt ein Blogger ein bestimmtes Thema vor. Alle anderen, die daran teilnehmen, schreiben auf ihren Blog einen Beitrag dazu, indem sie ihre eigene Meinung dazu äußern. Dies dient zu einem tollen Austausch zwischen den Bloggern.


Hier Biggis Fragen zur FBM:
Nenne drei Gründe, warum du 2017 die Frankfurter Buchmesse besuchst. 
Um Autoren und andere Leute zu treffen mit denen ich mich austauschen kann, neue Bücher zu entdecken und um das einzigartige Flair einer Buchmesse zu genießen.

Was ist für dich das Besondere an dem Besuch auf einer Buchmesse, besonders in Frankfurt?
Wie schon gesagt, ich noch nie auf einer Buchmesse. Deswegen freue ich mich besonders auf dieses Abenteuer. Zu dem ist es toll andere Menschen zu treffen, die auch Lese begeistert sind. Ebenso wird dort die Atmosphäre sicherlich einfach nur genial sein.

Auf welchen Programmpunkt auf der FBM 2017 freust du dich besonders?
Besonders freue ich mich endlich meine Lieblingsautoren  persönlich treffen zu können.

Wo ist dein Lieblingsort auf der Frankfurter Buchmesse und warum?
Das kann ich leider noch nicht sagen und das werde ich wahrscheinlich erst in Frankfurt herausfinden. Wahrscheinlich aber dort, wo die Bücher und tollen Autoren sind.

Was unternimmst du nach der Schließung der Messehallen abends in Frankfurt?
Nach Schließung geht es für mich leider wieder nach Hause.

Wie hältst du deine Erfahrungen von der Buchmesse fest? 
Meine Erfahrungen und meine Erlebnisse auf der Messe werde ich auf gaaaaaanz vielen Bildern festhalten. Zudem versuche ich auch möglichst viele Autoren zu treffen um meine Bücher signieren zu lassen.

So das waren jetzt alle Fragen. Da ich noch auf keiner Buchmesse war sind auch die Antworten leider dementsprechend auch kürzer geworden. Seit ihr eigentlich auf der FBM?

Bis demnächst, Hanna