Dienstag, 6. Juni 2017

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer von Samantha Young

Titel: Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
Autorin: Samantha Young
Erscheinungsdatum: 10.03.2017
Seitenzahl: 512 
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,99; eBook 8,99
ISBN: 9783548288673

                           


Inhalt:

Bailey Hartwell betreibt ihre eigene kleine Pension und ist schon seit Ewigkeiten mit Tom zusammen. Doch als dieser sie betrügt trennt sie sich von ihm. Und als noch ihre Pension in Gefahr ist ist der Ex-New Yorker Vaughn Tremaine der einzige der ihr helfen kann.
Eigentlich kann sie ihn ja nicht leidern doch zwischen den beiden sprühen nur so die Funken und die Anziehungskraft ist kam noch auszuhalten und sie merkt, dass er ganz anders ist als sie gedacht hat.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Samantha Young ist wie immer sehr erfrischend und lässt sich angenehm und leicht lesen.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Bailey und Vaughn geschrieben, was ich richtig toll fand. Beide waren mir sehr sympathisch, da ich sie schon aus dem Vorband "The Real Thing" kannte.
Bailey ist eine sehr selbstbewusste, offene Frau, die andere Menschen retten will. Aber sie hat auch eine verletzliche Seite. Vaughn kommt anfangs aus Baileys erst nicht so sympathisch rüber. Doch auch er hat mir sehr gut gefallen. Auch er hat eine verletzliche Seite, da er in seiner Vergangenheit nicht ganz so gute Erfahrungen mit Frauen gemacht hat, weshalb er Bailey auf Abstand hält. Beide wurden deshalb aus meiner Sicht realistisch und authentisch dargestellt.
Jedoch hätte ich beide an einigen Stellen echt schütteln können, da sie sich manchmal echt nervig waren und sich echt dämlich angestellt haben.

Das Kleinstadtfeeling in Hartwell hat mir besonders gut gefallen. Dort kennt jeder jeden und alle helfen sich gegenseitig. Mir waren alle Bewohner von Hartwell sehr sympathisch (außer die Delvins und Baileys Schwester).

Das Cover gefällt mir es ist so richtig sommerlich, was auch die Stimmung in Hartwell einfängt. Zudem passt es auch gut zur Geschichte.


Fazit:

Die Geschichte hat mir insgesamt besser als der Vorband gefallen, da sie auf mich viel runder und interessanter gewirkt hat.

Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank an den Ullstein Verlag, die mir freundlicherweise dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen