Montag, 16. Juli 2018

Spring Love Touch - Highland Dream Boy von Jo Berger

Titel: Spring Love Touch - Highland Dream Boy
Autorin: Jo Berger
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Erscheinungsdatum: 25.03.2018
Seitenzahl: 344
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,90; eBook 3,49 
ISBN: B07BPX26WJ




Inhalt:

May hatte es bis jetzt nicht immer so leicht. Zum einen ist sie alleinerziehend und zum anderen hat sie einen Exmann, der sie mit aller Gewalt zurückhaben will.
Als sie eine Einladung von ihrer besten Freundin Sarah bekommt zu den Highland Games zu gehen, ist das für sie eine gute Auszeit von ihrem gewohnten Alltag. Dort in den Highlands trifft sie im Hotel auf den attraktiven Emilio, der ihr Herz schon oft höher schlagen hat lassen. Irgendetwas an ihm lässt sie einfach nicht los. Die Traurigkeit, die sie in seinen Augen sehen kann fesselt sie gerade zu. Doch eigentlich hat sie ja im Moment genug von den Männern, doch dann kommt wie immer einfach alles anders. 
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, den Rest müsst ihr selber lesen. Ich will schließlich noch nicht so viel vorwegnehmen.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch, was übrigens mein erstes Buch von Jo Berger überhaupt war, unglaublich gut gefallen. Vom ersten Satz an war ich in der Geschichte gefangen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Autorin hat einen schönen leichten, gefühlvollen und auch humorvollen Schreibstil, weshalb ich auch leider viel zu schnell wieder mit dem Buch durch war. Besonders schön fand ich aber die bildliche Beschreibung der Highlands.

Die Geschichte wird aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, was ich persönlich  klasse finde. Denn so konnte man sich viel besser in beide hineinversetzen und die Gefühle der beiden noch besser nachvollziehen.
Einmal aus der Sicht von May und von Emilio. May war mir von der ersten Sekunde an unglaublich sympathisch. Sie ist eine tolle Mama, eine sehr starke Frau und hat insgesamt einfach eine klasse Art. Sie würde einfach alles für ihre kleine Tochter tun.
Auch Emilio hat mir super gefallen. Er ein Highlander in einen typischen Schottenrock, mit einer großen Portion Humor und einer klasse Art, wo durch er schon nach kurzer Zeit einen Platz in meinem Herzen gefunden. Allerdings gibt es da auch etwas, was ihn immer noch schwer belastet.
Über Mays Exmann mal zu schweigen. Er ist meiner Meinung so ein Idiot. Über ihn konnte ich nur den Kopf schütteln. Aber mal ehrlich wie kann man sich nur so Verhalten und dabei noch das eigene Kind in Gefahr bringen. Ansonsten haben mir die anderen Personen wie Sarah oder Mays Mutter sehr gut gefallen, da sie alle sehr realistisch dargestellt wurden.

Das Cover kann ich auch nicht unerwähnt lassen. Mich persönlich hat es ja sofort angesprochen. Es strahlt so eine gewisse sommerliche Art aus, die sofort Lust macht die Geschichte gleich zu lesen.


Fazit:

Ich kann euch das Buch definitiv ans Herz legen. Es ist eine wunderschöne Geschichte mit allem was da dazugehört. Vor allem aber das Feeling in den Highlands einfach wunderschön sage ich nur.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

So und jetzt möchte ich noch mal ganz herzlich bei der lieben Jo Berger danken. Erst einmal, dass sie mir freundlicherweise ihr Buch zur Rezension zur Verfügung gesellt hat. Zum anderen aber auch für die Geduld, die sie dennoch mit mir hatte.

Freitag, 13. Juli 2018

Sommer, Sonne, Strand und Liebe - Nele & Josh von Mila Summers

Titel: Sommer, Sonne, Strand und Liebe - Nele & Josh 
Autorin: Mila Summers
Verlag: 05.05.2018
Erscheinungsdatum: CreateSpace Independent Publishing
Seitenzahl: 264
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,99; eBook 2,99
ISBN: 9781718779020




Inhalt:

Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, ihrer Lieblingsband aus Teenietagen. Die Band gibt es nicht mehr, nachdem Josh, der Leadsänger der Gruppe, einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Zehn Jahre nach ihrem Karriere aus dürfen die vier Jungs der Blossoms Four endlich wieder auf einer Bühne stehen und gemeinsam Musik machen. Doch schon bald ist es nicht mehr nur das, was Josh von ganzem Herzen begehrt. Nele stiehlt sich heimlich, still und leise in sein Herz, auch wenn er sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren versucht. Er ist nicht gut für sie. Sein Herz will das jedoch nicht wahrhaben. So unbeschwert, wie der Ozeanriese durchs Meer gleitet, ist die Reise weder für Nele noch für Josh. Sie kommen sich näher, nur um zu spüren, dass die Dämonen ihrer Vergangenheit sie noch immer fest im Griff haben.


Meine Meinung:

Heute möchte ich euch ein neues und auch sommerliches Buch von der lieben Mila Summers vorstellen. Ich habe mich so unglaublich gefreut, als ich Bescheid bekommen habe, dass ich ihr Buch lesen und für euch hier rezensieren darf. Nach dem ich schon "Küsse unter dem Mistelzweig" und "Auf einmal Liebe" von ihr gelesen habe, was mir übrigens super gefallen hat. War ich schon unglaublich auf "Sommer, Sonne, Strand und Liebe" gespannt.
Mila hat einen sehr leichten und humorvollen Schreibstil, weshalb sich das Buch sehr gut und flüssig lesen hat lassen. Ich konnte mir die Szenen auf dem Schiff richtig gut bildlich vorstellen, vor allem aber fand ich die Beschreibung der Städte sehr gelungen.

Die Geschichte ist aus der Sicht beider Protagonisten Nele und Josh geschrieben.
Nele war mir vom Anfang an sofort sympathisch. Sie ist eine starke aber dennoch zugleich eine eher ruhige und liebe Person. Aus diesem Grund konnte ich mich super mit ihr identifizieren, da wir wie ich finde einfach eine ähnliche Art haben. Dann gibt es aber auch noch Josh. Josh, der Sänger ihrer Lieblingsband, der in der Vergangenheit so einiges falsch gemacht hat und bis jetzt immer noch nicht so richtig weis was er denn genau mit seinem Leben anfangen will. Als sie sich beide begegnen, kann man es fast schon als Liebe auf den ersten Blick bezeichnen.
Beide Protagonisten haben auch mich ehrlich einen sehr authentischen Eindruck gemacht. Auch Neles beste Freundin Conni habe ich durch ihre Art sehr schnell in mein Herz geschlossen.

Das Cover finde ich toll gemacht. Es passt aus meiner Sicht sehr gut zum Titel sowie auch zum Inhalt.


Fazit:

Wieder mal ein tolles Buch von der lieben Mila Summers. Ich meinerseits kann es euch auf jeden Fall sehr empfehlen. Es ist eine schöne leichte und sommerliche Lektüre, die definitiv Lust auf Urlaub macht.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Nochmal ganz herzlich möchte ich der lieben Mila Summers danken. Zum einen, dass ich ihr wunderschönes Buch lesen durfte und zum anderen auch, dass sie jetzt so lange auf die Rezension, wegen meinem Prüfungsstress, warten musste.

Samstag, 7. Juli 2018

Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry

Titel: Wie das Feuer zwischen uns 
Autorin: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 21.07.2017
Seitenzahl: 350 
Genre: Liebesroman
Preis: Broschur 12,90; eBook 9,99
ISBN: 9783736303560




Inhalt:

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. Logan Francis Silverstone und ich war das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.
Doch in der Nach, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sie irgendwie richtig an. Bis zu diesem einen Tag als ich ihn verlor.
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. Und ich glaubte, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.


Meine Meinung:

Mehr als den Klappentext möchte ich hier an dieser Stelle mal nicht verraten. Ihr müsst es selber lesen und euch davon ein eigenes Bild machen. Es ist einfach zu schwer in Worte zu fassen wie unglaublich schön und tiefgründig dieses Buch war.
Mir persönlich hat die Geschichte wieder super gut gefallen. Brittainy C. Cherry schafft es jedes Mal mich so zu fesseln. Ich bin immer wieder so erstaunt von ihrem Können. Wie sie es einfach nur schafft Worte so in Emotionen zu verwandeln ist einfach genial. Auch dieses Buch hat sie wie auch alle anderen von ihr einfach unglaublich gut lesen lassen. Ich habe das Buch innerhalb ein paar Tage verschlungen.

"Denn im Grunde sind wir alle verwirrt. Wir sind alle ein bisschen kaputt. Wir alle tragen Narben. Wir alle sind irgendwo zerbrochen. Wir alle versuchen bloß herauszufinden, was es mit dem Leben auf sich hat. Manchmal fühlen wir uns dabei furchtbar einsam, aber dann erinnern wir uns wieder an unseren Stamm, An die Leute, die uns manchmal hassen, aber nie aufhören uns zu lieben. Die Leute, die immer wieder zurückkommen, egal, wie oft wir Mist gebaut und sie von uns gestoßen haben".

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Alyssa und Logan geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Ich mag es in Büchern sehr die Sicht beider Protagonisten zu erfahren. Beide haben schlimmes durchgemacht in diesem Fall er aus meiner Sicht mehr als sie.
Ich konnte mich einfach in beide unglaublich gut hineinversetzen. Alyssas Vater ist abgehauen und hat mit einem Brief "Schluss" gemacht, ihrer Mutter kann sie auch nie etwas recht machen. Die einzige die für sie da ist, ist ihre Schwester Erika. Logan hat es sein ganzes Leben schon schwer. Seine Mutter ist süchtig, sein Vater Drogendealer, der ihn noch dazu schlägt. Darüberhinaus kann auch er es seiner Mutter aus irgendeinen Grund auch immer nie recht machen. Auf den ersten Blick kommen sie aus unterschiedlichen Verhältnissen, doch es gibt etwas das beide verbindet.

Es gibt immer wieder verschiedene Höhen und Tiefen, die es ihnen insgesamt echt nicht leicht machen. Am Ende fand ich es einfach genial und gleichzeitig auch so schlimm zu erfahren wie es um Logans Bruder Kellan steht.

Wenn Du jemanden gefunden hast, der dich zum Lachen bringt, wenn Dein Herz weinen möchte, dann halte ihn fest. Dieser Mensch wird es sein, der dein Leben für immer zum Besseren wandelt". 


Fazit:

Ich bin immer noch hin und weg von dem Buch. Natürlich sind deshalb auch öfters mal ein paar Tränchen geflossen. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, ich bin bis jetzt immer noch so begeistert davon. Es ist so voller Emotionen, so tiefgründig und einfach nur wunderschön.

"Ich weiß, dass, was damals passiert ist, unverzeihlich ist, aber ich weiß auch, dass ich dich immer noch liebe. Du bist immer noch das Feuer, das mich wärmt, wenn das Leben kalt wird. Du bist immer noch der Grund, warum mein Herz schlägt. Du bist immer noch die Luft in meinen Lungen. Du bist immer noch mein bestes High. Ich liebe dich immer noch wie verrückt, und mit jeder Faser meines Körpers. Und ich glaube nicht, dass ich jemals in der Lage werde, damit aufzuhören".

Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Dienstag, 24. April 2018

Love him - Verbotene Liebe von Sarah Saxx

Titel: Love him - Verbotene Liebe
Autorin: Sarah Saxx
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 31.12.2017
Seitenzahl: 264
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 
ISBN: B078RCD8LT




Inhalt:

Meredith hat mit privatem und beruflichem Chaos zu kämpfen. Um den Kopf frei zu kriegen, beobachtet sie in ihrer Freizeit Dennis, einen attraktiven jungen Mann, der auf seiner Website täglich für seine Abonnenten strippt. Es dauert nicht lange und die beiden beginnen eine heiße Affäre, die auch seine familiären Probleme in den Hintergrund rücken lässt. Für Meredith und Dennis ist die gemeinsame Zeit wie Balsam für die Seele, weshalb sie vereinbaren, nicht über Themen zu sprechen, die ihre Stimmung trüben können. Doch das stellt sich schon bald als fataler Fehler heraus. Denn als Meredith ihren neuen Job als Dozentin am Greenwater Hill College antritt, müssen die beiden feststellen, dass sie mehr verbindet als ihnen lieb ist.

Meine Meinung:

Tja was soll ich sagen ich bin wieder einmal sprachlos. Sarah Saxx hat es mal wieder geschafft mich dermaßen zu fesseln und in den Bann zu ziehen. Obwohl die Geschichte der längste Band der Green Water Hill Reihe war, kam er mir sehr kurz vor, was wahrscheinlich auch an Sarahs tollen Schreibstil lag. Man lernt jedes mal neue Green Water Hill Bewohner kennen, lieben und vermissen. Das schlimmste finde ich ist immer der Abschied.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Meredith und Dennis geschrieben, weshalb ich mich gut in beide hineinversetzen konnte. Beide muss ich sagen waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Meredith zieht zurück nach Green Water Hill, da auf ihrem alten College etwas vorgefallen ist was sie immer noch schwer belastet. Sie ist finde ich eine sehr starke und tolle Person. Dennis hat es aber auch nicht gerade leicht, er weis nicht was er beruflich machen will, weshalb er erstmal vor laufender Kamera strippt um mühsam Geld für seine Schwester, die professionelle Hilfe braucht, zusammenzukratzen. Aber ich muss echt sagen er war mich von Anfang an unglaublich sympathisch, so wie er sich um die Menschen sorgt, die er liebt. Beide tragen ein gewisses Päckchen mit sich herum. Aber auch altbekannte Green Water Hill Bewohner kamen nicht zu kurz.

Was ich hier echt loben muss ist, dass Sarah Saxx sehr ernste Themen wie Drogenabhängigkeit oder Sudiz mit in die Geschichte einfließen hat lassen, was manche Szenen noch emotionaler und tiefgründiger gemacht hat. Auch die Spannung kam hier nicht zu kurz.


Dennis: "Außerdem gibt es da eine andere Frau (Meredith), die ich liebe, und in meinem Herzen hat nur eine einzige Platz".


Fazit:

Hach ich bin überwältigt. Sarah Saxx hat es wieder geschafft mich mit ihrem Buch mitzureisen und zu verzaubern. Ich habe mit Meredith als auch Dennis bis zum Schluss mitgefiebert. Das Buch ist eine gelungene Mischung aus einer schönen emotionalen lockeren Geschichte und aus ernsten Themen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Wieder geht ein ganz ganz herzlicher Dank an die liebe Sarah Saxx, dass ich ihr neues Buch wieder lesen durfte.

Samstag, 21. April 2018

The Agent - Licence to Love von Katrin Frank

Titel: The Agent - Licence to Love
Autorin: Katrin Frank
Verlag: Independently Published
Erscheinungsdatum: 15.04.2018
Seitenzahl: 260
Genre: Liebesroman 
Preis: eBook 0,99
ISBN: B07C6LK912




Inhalt:

Als Mia vom Tod ihres Lebensgefährten Paul erfährt, bricht ihre Welt in Stücke. Nichts ist mehr so wie es einmal war. Aufopfernd steht ihr Dario, Pauls bester Freund zur Seite. Doch schon immer war Dario gegenüber Mia abweisen. Und dann wenn sie ihn am meisten braucht verschwindet er plötzlich und kommt verletzt wieder. Denn er hütet ein dunkles Geheimnis, das ihr Leben vielleicht erneut zerstören wird. Und dann gibt es noch was was Paul ihr nie verraten hat.


Meine Meinung:

Erst einmal einen ganz ganz lieben Dank an die liebe Katrin Frank. Danke für die tolle Geschichte und danke, dass ich sie lesen und hier rezensieren durfte.
Eins möchte ich vorher noch loswerden. Ich habe damals schon ihr Buch "I kissed the Boss" gelesen und schon allein mit diesem Buch konnte sie mich begeistern.
Deshalb war ich umso gespannter auf ihr neues Buch "The Agent" und habe ehrlich gesagt habe ich auch nicht erwartet, dass es das andere so übertreffen kann. Anfangs wusste ich auch nicht wieso sie ihr Buch so genannt hat. Doch nach und nach ist es mir immer klarer geworden, weshalb es bis zum Ende hin spannend war.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Mia und Dario geschrieben. Beide waren so unglaublich authentisch, so dass ich den Schmerz und die Trauer die sie verspürt haben so gut mitfühlen konnte. Mia ist eine sehr starke Person und liebevolle Person, mit der ich mich gleich von Anfang an identifizierenen konnte.
Dario dagegen hat mich sehr überrascht. Auf den ersten paar Seiten hat er einen etwas überheblichen Eindruck auf mich gemacht. Doch nach und nach ist auch er mir richtig ans Herz gewachsen, vor allem aber hat mir seine Sicht einfach unglaublich gut gefallen. Hinter seiner Fassade hat er einen sehr weichen Kern. Er ist hilfsbereit, sehr charmant und kämpft für die Menschen, die er liebt.

Insbesondere aber fand ich die Entwicklung, die die beiden durchgemacht haben einfach toll beschrieben. Auch die Nebencharakter waren insgesamt gut beschrieben.

Katrin Frank hat es geschafft mich so dermaßen zu fesseln. Sie hat so einen wunderschönen tiefgründigen und leidenschaftlichen Stil, so dass die Emotionen unglaublich gut rüber kamen.


"Ich hätte es wissen müssen, von dem Moment an, als Paul mit seine Mia vorstellte. Von da an war alles verloren. Ich sah in ihre Augen und wusste es sofort. Sie ist die Liebe meines Lebens".


Fazit:

Das neue Buch "The Agent" ist einfach nur gelungen. Es ist einfühlsam, authentisch und einfach nur wunderschön. Wie ihr schon merkt bin ich hell auf begeistert. Ich solltet es euch auf jeden Fall nicht entgehen lassen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Mittwoch, 28. März 2018

Mein Freund, der Eiffelturm und ich von Dagmar Hoßfeld

Titel: Mein Freund, der Eiffelturm und ich
Autorin: Dagmar Hoßfeld
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 21.03.2018
Seitenzahl: 288
Genre: Jugendbuch
Preis: Taschenbuch 12,99; eBook 8,99
ISBN: 9783551260048




Inhalt:

Phillip ist endlich wieder zurück und mit ihm auch der Alltag. Alles fühlt sich ganz normal an, fast ein bisschen langweilig. Nicht nur deshalb freut sich Conni über ein unglaubliches Angebot: Phillips Vater muss Beruflich nach Frankreich reisen. Phillip wird mitfahren und das natürlich nicht ohne Conni. Endlich spürt sie wieder das Kribbeln wieder, das sie so vermisst hat. Das sie schließlich mitten in Paris landen wird und dass dort ein großes Abenteuer auf sie wartet kann Conni noch nicht ahnen.


Meine Meinung:

Ich habe als kleines Kind schon Conni gelesen und im jungen Jugendlichen Alter dann die Bände von Conni 15. Auch ein paar Jahre später hat es mich interessiert wie es mit ihr weiter geht.
Ich fand es sehr schön mitzuerleben wie Conni langsam erwachsen wird. Die Geschichte hat sich auch hier wieder gut lesen lassen, da Dagmar Hoßfeld einen sehr schönen leichten und lockeren Schreibstil hat, weshalb ich das Buch sehr schnell durch hatte.

Conni ist super in der Schule, hat tolle Freundinnen und einen perfekte Freund. Insgesamt schien mit alles zu perfekt.  Die Geschichte ist komplett aus ihrer Sicht geschrieben. Jedoch würde ich mir auch mal eine Sicht von Phillip wünschen, so wie es in vielen anderen Büchern auch ist. Phillip hat mir ansonsten gut gefallen.

Es ist wirklich eine süße Geschichte und auch das Cover passt perfekt zu der Reihe und auch zu diesem Buch. Zu dem Zeitpunkt als ich das Buch gelesen habe kam gerade "DEJA VU" von Mike Singer im Radio und immer wenn ich dieses Lied jetzt höre erinnert es mich irgendwie an das Buch. Zumal das Buch in Frankreich spielt und das Lied auf französisch ist.


Fazit:

Ich fand es wirklich toll zu sehen wie Conni älter wird und wie sie sich selber weiter entwickelt, daher hat mir die Geschichte echt gut gefallen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★

Ein ganz lieber Dank gilt dem Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen und hier rezensieren durfte.

Sonntag, 25. März 2018

SPOT 1 - Ian: The Protector von Sarah Glicker

Titel: SPOT 1 - Ian: The Protector 
Autorin: Sarah Glicker
Verlag: books2read
Erscheinungsdatum: 15.12.2017
Seitenzahl: 192
Genre: Liebesroman
Preis: eBook 3,99
ISBN: 9783733711238




Inhalt:

Der Ex-Police Officer Ian ist der beste Kampfsportler in Los Angeles und Mitglied bei SPOT - einem geheimen Sonderkommando, das nur zu den gefährlichsten Jobs hinzugezogen wird, wenn die Polizei nicht mehr weiter weiß. Als die junge Ariana im Mordprozess gegen einen stadtbekannten Mafiaboss aussagen soll, wird Ian zu ihrem persönlichen Schutz angestellt. Als er sie das erste mal sieht ist sein Beschützerinstinkt geweckt. Doch gerade als Ian bereit ist sich seine Gefühle einzugestehen, wird Ariana entführt - und der Protector muss sich in einem alles entscheidenden Kampf beweisen.


Meine Meinung:

Schon allein als ich den Klappentext gelesen habe hat die Geschichte mein Interesse dermaßen auf sich gezogen. Ich liebe Geschichten mit einem gewissen Crime Effekt.
Es ist zwar schon ein paar Tage her als ich das Buch gelesen habe, aber ich kann mich immer noch richtig gut daran erinnern. Die Geschichte lässt mich bis jetzt immer noch nicht los, da sie so spannend war. Ich habe sie einfach in einem Tag durch gesuchtet.
Der Schreibstil von Sarah Glicker war hier meiner Meinung nach der Wahnsinn. Das Buch war so fesselnd, unglaublich spannend, weshalb ich mit den Ariana und auch Ian richtig mitgefiebert und gelitten habe.

Es ist aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben. Ariana ist eine tolle sowie auch verletzliche Person. Sie hat es in ihrer Vergangenheit nicht so einfach gehabt, ihre Eltern sind schon länger tod und sie hat nur noch ihre Tante und ihren Onkel. Ian arbeite bei SPOT und hat die Aufgabe sie zu beschützen, was beide näher bringt, da sie sich irgendwie magisch anziehen. Auch er hat mir richtig gut gefallen, so wie er sich um Ariana gekümmert hat. Genauso haben mir aber auch seine Eltern und die anderen Jungs sehr gut gefallen.

Das Cover muss ich sagen gefällt mir insgesamt recht gut.

Fazit:

Ich habe lange hin und her überlegt wie viele Sterne ich dem Buch geben soll. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden ihm 4,5 zu geben. Die Geschichte fand ich richtig toll und sehr spannend. Jedoch hätte ich gerne mehr über SPOT gefallen. Mir ging die Geschichte etwas zu viel um Ariana und Ian. Außerdem wurde es mit am Ende etwas klischeehaft.



Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Nochmal vielen Dank an NetGalley, dass ich das Buch lesen und hier rezensieren durfte.

Dienstag, 13. März 2018

Auf einmal Liebe von Mila Summers

Titel: Auf einmal Liebe
Autorin: Mila Summers
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Erscheinungsdatum: 19.02.2018
Seitenzahl: 262
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 8,99; eBook 0,99
ISBN: B079Y1HF6K




Inhalt: 

So hat sich Anna May ihren Neubeginn in Edinburgh nicht vorgestellt. Eigentlich ist sie in der Großstadt gekommen, um die Vorurteile hinter sich zu lassen, die ihr bereits ein ganzes Leben lang anhaften. Als graue Maus getarnt, tritt sie die Stelle als Assistentin der Geschäftsleitung an, um von ihrem schönen Äußeren abzulenken. Doch der Schuss geht nach hinten los. Noch am ersten Tag erhält sie von ihrem Chef einen Heiratsantrag. Dabei verkörpert Logan McGregor alles, wovon Anne May weggelaufen ist. Logan liebt sein Junggesellendasein und schmückt sich gerne mit hübschen jungen Frauen. Kurz vor seinem 35. Geburtstag setzt ihm sein Vater die Pistole auf die Brust: Entweder er bindet sich, oder er verliert den Anspruch auf den Chefsessel der familiären Whiskydestillerie.


Meine Meinung:

Erstmal möchte ich mich ganz herzlich bei der lieben Mila Summers danken, dass ich ihr neues Buch lesen durfte. Im Winter konnte sie mich mit "Küsse unter dem Mistelzweig" schon dermaßen von sich überzeugen, weshalb umso mehr auf "Auf einmal Liebe" gespannt war. Allein schon das wunderschöne Cover und der Klappentext haben meine Neugierde geweckt.

Das Buch hat mir wieder richtig gut gefallen. Die Szenen waren sehr schön und bildlich beschrieben, weshalb ich sehr gut in die Geschichte hineingekommen bin. Außerdem ließ es sich richtig toll lesen, da Mila einen sehr locker und leichten Schreibstil hat.

Es wird abwechselnd aus der Sicht von Anna May und Logan erzählt. Beide wirkten auf mich sehr authentisch und haben mich auch an der einen oder anderen Stelle dermaßen zum schmunzeln gebracht. Anna May war mir schon von Anfang an unglaublich sympathisch. Sie hat genug von den Männern, die sie nur wegen ihres Aussehens abstempeln und in eine Schublade stecken. Deshalb beschließt sie getarnt als graue Maus einen Neuanfang zu starten. Ich konnte es an dieser Stelle nachvollziehen wie sie sich fühlt und warum sie so gehandelt hat.
Logan dagegen ist ein richtiger Bad Boy, dem die Frauen zu Füßen liegen. Er ist selbstverliebt und lebt sein Single-Dasein ohne Verpflichtungen eingehen zu müssen. Doch als ihn sein Vater vor ein Ultimatum stellt kommt alles anders. Bis zu seinem Geburtstag soll er eine Frau finden, ansonsten geht die Firma an seine ältere Schwester.


Fazit:

Das einzige was mir viel zu schnell war, war die "Verlobung" nach nur einen Tag. Ansonsten war es eine wirklich wunderschöne und unterhaltsame Geschichte, die richtig gut umgesetzt ist und hinter der eine tolle Botschaft steckt, die zum Nachdenken anregt.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Mittwoch, 7. Februar 2018

Novelle "Barfuß im Schnee (-Regen) von Hannah Siebern


Hallo ihr Lieben, heute darf ich euch zur Blogtour von Hannah Siebern ihre Novelle "Barfuß im Schnee (-Regen) vorstellen.

Hier mal der Klappentext, damit ich nicht zuviel verrate: 
Janna liebt Josh seit sie als Kind mit ihm Barfuß im Regen gespielt hat. Aber heiraten? Das steht so gar nicht auf ihrer Agenda. Hat sie doch in Bezug auf das Thema extrem schlechte Erfahrungen gemacht.

Josh hingegen ist der Meinung, dass es dafür aber allerhöchste Zeit ist und hat sich für eine Silvesterparty etwas ausgedacht, zu dem Janna unmöglich Nein sagen kann. Doch die Rechnung hat er ohne das Schicksal gemacht, denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

ACHTUNG heute, den 07.02.2018 gibt es die Novelle kostenlos auf Amazon. Übrigens ist die Geschichte ein toller Vorband für Barfuß auf Federn.


In dieser Novelle tauchen auch anderen Protagonisten aus den Barfuß Bänden tauchen auf. Ich möchte jedoch nur die vier wichtigsten aus meiner Sicht vorstellen. Es würde sonst viel zu viel werden. Vielleicht habt ihr sie aber auch schon auf der Barfuß um die Welt Tour kennenlernen
dürften.



Josh:
Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Josh erzählt. Er ist 23 Jahre alt und hat seine Kindheit in Deutschland verbracht. Nach dem Tod zog er jedoch mit seiner Mutter nach Kanada. Er hat seit dem er ein Kind war  eine Wahrnehmungsstörung. Aus dem Grund kann er nicht  Kälte, Schmerz usw. fühlen. Trotzdem ist er ein unheimlich sensibler und einfühlsamer Mann.

Janna:
Sie ist 24 Jahre alt und hat zwei Geschwister Max und Luisa. Gerade macht sie ihr Master im Fach Lehramt. Janna war auf einem Austauschjahr in Mexiko, was sie und ihre Vergangenheit sehr geprägt hat. Sie ist eine sehr fürsorgliche, liebevoll und starke junge Frau, die ihren eigenen Weg geht.

Mel: 
Mel, die besonders von Cam wegen ihrer pummeligen Statur liebevoll Elke genannt wird, ist eine unglaublich sympathische Person. Sie ist aufgeschlossen, tollpatschig, liebevoll und kann einfach nicht auf Süßes verzichten. Das macht sie sehr authentischer.Seit sie denken kann, schwärmt sie schon für Cem und muss für seine Pranks herhalten.





Cam: 
Cam verdient seine Brötchen mit Pranks auf YouTube. Aufgewachsen ist er bei seinen Adoptiveltern Hildegard und Ben. Er genießt sein Leben und wirkt auf mich sehr ungezwungen. Mit Lara,  Mels beste Freundin ist er schon seit seinem 12 Lebensjahr zusammen.




Übrigens findet ihr noch ein Interview bei Thoras Bücherecke und zu dem großem Gewinnspiel, das die Autorin veranstaltet geht es hier

Montag, 5. Februar 2018

Kiss me in Paris von Catherine Rider

Titel: Kiss me in Paris 
Autorin: Catherine Rider
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Seitenzahl: 256
Genre: Jugendbuch
Preis: Taschenbuch 12,99; eBook 9,99
ISBN: 9783570164785




Inhalt:

New Yorkerin Serena hatte es sich alles so schön vorgestellt: Paris, die Stadt der Liebe, 21. Dezember auf den Spuren der Hochzeitsreise ihrer Eltern gemeinsam mit ihrer Schwester. Doch ihre Schwester versetzt sie einfach und düst mit ihrer neuen Flamme nach Madrid ab, während Serena bei einem komplett Fremden unterkommen muss. Jean-Luc ist nur mäßig begeistert von der Aussicht, einen amerikanische Touristin babysitten zu müssen. Umso überraschter ist er, als Serena ihn auf eine von ihr durchgeplante Tour durch die Stadt mitzerrt. Jean-Luc improvisiert lieber, am liebsten mit seiner Kamera. Doch irgendwann nach einem Spaziergang durch Paris merken beide, dass Gegensätze sich anziehen.


Meine Meinung:

Puh was soll ich sagen. Ich bin nicht allzu begeistert von dem Buch, da ich mehr erwartet hätte. Ich habe eine schöne winterliche und vielleicht auch emotionale Geschichte erwartet. Jedoch wurde einem das winterliche und Pariser Flair gar nicht rüber gebracht, was ich zumindest erwartet hätte. Die Stadt wird kaum beschrieben und wenn nur ganz kurz und grau, so dass keine Lust aufkommt Paris einmal zu besuchen.
Dazu kam noch, dass ich einfach gar nicht in die Geschichte hinein gefunden habe, weshalb es für mich etwas schwer war zu lesen.

Der Schreibstil war okay und die Geschichte konnte mich aber nicht mit sich in den Bann ziehen. Es ist eine süße Story ja aber aus meiner Sicht sehr oberflächlich. .
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Serena und Jean-Luc erzählt. Bei beiden Charakter hat es an Tiefe gefehlt. Serena ist nur darauf fixiert ihre Liste so schnell wie möglich abzuarbeiten und wirkt daher auf mich sehr nervig und naiv. Genauso Jean-Luc der eigentlich nur auf seine Kamera fokussiert ist. Ich konnte mich mit den beiden einfach nicht identifizieren oder mich in sie hineinversetzen.

Das einzige Schöne ist wohl das Cover. Durch das hat man eigentlich richtig Lust das Buch zu lesen. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich "Kiss me in New York" wahrscheinlich nicht lesen werde, da am Ende von "Kiss me in Paris" auf den ersten Teil gespoilert wurde.


Fazit:

Ich bin von dem Buch echt unglaublich enttäuscht worden. Vor allem waren eigentlich die Charakter und die unschöne Beschreibung der Stadt das Problem für mich. Statt einer winterlichen Geschichte wie eigentlich erwartet bekommt man eine ohne Tiefe und mit unnötigen Längen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★

Nochmals vielen Dank an den cbt Verlag und an das Bloggerportal von Randomhous, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

Samstag, 3. Februar 2018

Blogtour "Barfuß um die Welt" von Hannah Siebern



Huhu ihr Lieben, vom 01.02  bis zum 07.02.2018 gibt es eine Blogtour mit den Büchern von Hannah Siebern rund um die Welt. Dort könnt ihr mehr über ihre Bücher erfahren. Es lohnt sich auf jeden Fall vorbeizuschauen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

Zur Veranstaltung gelangt ihr: hier

Tourplan: 
01.02 "Barfuß im Regen"
02.02 "Barfuß im Sand"
03.02 "Barfuß durch Scherben"
04.02 "Barfuß auf Wolken"
05.02 "Barfuß durchs Leben"
06.02 "Barfuß auf Federn"
07.02  Novelle "Barfuß im Schnee (-Regen)

Ich darf die Novelle "Barfuß im Schnee (-Regen) vorstellen. Also seit gespannt darauf.

Mehr von Hannah Siebern findet ihr: hier

Donnerstag, 1. Februar 2018

Neuzugänge Januar 2018

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch noch meine Neuzugänge aus dem Januar vorstellen. Bei mir durften im Januar 3 Bücher einziehen, womit ich echt zufrieden bin.

Als dein Blick mich traf von Nicole Jacqulyn 
Das Buch durfte ich schon im November im Zuge der Leserunde auf Lesejury lesen. Nun kam das Taschenbuch bei mir an.
Das Buch hat mir insgesamt recht gut gefallen. Es gab jedoch einige Stellen, die mir nicht so gut gefallen haben.


Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry
Das Buch war ein absolutes Wunschbuch von mir. Aus diesem Grund konnte ich nicht an der Buchhandlung vorbei gehen ohne es mitzunehmen. Ich habe es leider bis jetzt noch nicht gelesen möchte es aber unbedingt demnächst machen.


Winterzauberküsse von Sue Moorcroft
Das Buch habe ich mir im Januar bestellt, da eine Freundin es zusammen mit mir lesen wollte bzw. möchte. Bis jetzt sind wir noch nicht so weit, da bei uns beiden einiges dazwischen kam. Aber in Februar haben wir uns vorgenommen endlich weiterzukommen.

So das waren jetzt meine Neuzugänge. Wie viele durften bei euch im Januar einziehen?
Bin schon gespannt wie viele es im Februar sind.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber

Titel: Der Weihnachtswald
Autorin: Angelika Schwarzhuber
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 18.09.2017
Seitenzahl: 416
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,99; eBook 8,99
ISBN: 9783734101366




Inhalt:

Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ... 


Meine Meinung:

Das Buch hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Mir ist das Buch vor allem durch dieses wunderschöne Cover ins Auge gestochen. Der Schreibstil von Angelika Schwarzenhuber hat mir recht gut gefallen, da die Autorin einen schönen und angenehmen Stil besitzt. Die Seiten sind nur so davon geflogen, da die Geschichte richtig spannend und auch rätselhaft war.
Die meiste Zeit spielt es in der Vergangenheit und ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, was ich klasse gemacht fand. So konnte man sich in jeden hineinversetzen. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von mehreren Sichten doch hier fand ich es sehr gelungen. So hat das Buch aus meiner Sicht mehr an Authentizität bekommen.

Im Vordergrund stehen Eva und Philipp. Eva ist ein typischer Workalcoholic und wirkt zu Beginn auf mich sehr frostig, doch nach und nach taut auch sie mehr und mehr auf. Philipp finde ich ist ein toller Typ, der sein Herz am rechten Fleck hat und sich aufopferungsvoll um die kleine Antoine kümmert, die traumatisiert ist.


Fazit:

Ich kann das Buch jedem wärmstens empfehlen. Es ist eine tolle Geschichte für den Winter so voller Gefühle und auch Geheimnisse.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank noch mal an das Blogger Portal von Random House, das mir freundlicherweise das Buch zum lesen sowie rezensieren zu Verfügung gestellt hat.

Samstag, 20. Januar 2018

Stronger: Mia & Josh von Ina Taus

Titel: Stronger: Mia & Josh
Autorin: Ina Taus 
Verlag: Forever
Erscheinungsdatum: 01.01.2018
Seitenzahl: 330
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 14,00; eBook 3,99
ISBN: 9783958188189485


Inhalt:

Als ihr Freund völlig unerwartet mir ihr Schluss macht, ist Mia am Boden zerstört. Deshalb flieht sie komplett verheult zu ihrem Bruder und fällt kurz darauf seinem Mitbewohner in die Arme. Josh, der irgendwie aussieht wie Harry Styles und sie mit Eiscreme tröstet. Josh, der bald ihr bester Freund wird und den sie sich nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken kann. Er schafft es mit seiner lustigen Art und seiner Aufmerksamkeit, ihr Herz nach und nach wieder zum Schlagen zu bringen. Doch das Problem ist, dass Josh leider und anscheinend schwul ist.


Meine Meinung:

Ich habe mich so gefreut als ich erfahren habe, dass es einen zweiten Teil der Naples Pier Reihe gibt. Mir hat Closer schon so gut gefallen, weshalb dieser Teil nur noch besser werden konnte.
Inas Schreibstil ist so wunderschön und eigentlich so wie immer nur mit jedem Buch besser und besser. Sie schreibt so fesselnd und authentisch ab dem ersten Wort. Deshalb beeindruckt sie mich mit jedem Buch jedes mal mehr von ihrem Können. Ebenso gefällt mir ihre humorvoll Art, die die Geschichte so lebendig macht und mich ständig zum Lachen bringt.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Mia und Josh geschrieben. Beide waren mir ab der ersten Sekunde durch ihre Schlagfertige und humorvolle Art sehr sympathisch. Aus diesem Grund habe ich sie nach schon so kurzer Zeit in mein Herz geschlossen. Mia hat eine schlagfertige und selbstbewusste Art, aber auch eine verletzliche Seite. Josh ist einfach toll so hilfsbereit, nett und kümmert sich so liebevoll um Mia. Auch die Nebencharaktere haben mir wieder gut gefallen, da alle so realistisch auf mich gewirkt haben.

"Warum stehe ich nochmal auf Mia? Ach ja, weil sie das unglaublichste Mädchen ist, das ich jemals getroffen habe".

"Ethan ist meiner Meinung nach einfach nur ein Arsch. Man betrügt sein Mädchen nicht. Schon gar nicht, wenn sie so toll ist wie Mia". 

Das Cover ist wieder unglaublich schön. Zum einen passt es mega gut zu Mia und Josh und zur Naples-Pier Reihe.


Fazit:

Ich glaube ihr hat es schon gemerkt wie begeistert ich von dieser Geschichte war. Ihr müsst sie unbedingt lesen! Die Geschichte ist so wunderschön ist, so dass man sie sofort ins Herz schließt. Einfach nur toll❤


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Nochmal vielen Dank an den Forever Verlag und an Vorablesen, dass ich das Buch vor dem Erscheindatum lesen durfte.

Montag, 1. Januar 2018

Autoreninterview mit Kira Minttu

Hallo meine Lieben, heute gibt es endlich wieder ein Interview mit einer Autorin. Und zwar habe ich die liebe Kira Minttu bei mir. Hallo Kira schön, dass du die Zeit gefunden hast um mit mir dieses Interview zu führen. 


Vielleicht könntest du dich bitte einmal kurz vorstellen.
Ich bin Kira Minttu, lebe mit meiner Familie samt Hund in München, schreibe nun seit mehreren Jahren und bin alles in allem ein recht optimistischer Mensch (klarer Vorteil in diesem Beruf! :p )


Wie bist du zum Schreiben gekommen und wie hat deine Familie darauf reagiert?
Schreiben hat schon immer zu meinem Leben gehört. Lange Zeit habe ich überwiegend Kolumnen und kleinere Artikel geschrieben, 2007 fing ich an zu bloggen. Die Idee für den ersten Roman kam mir im Sommer 2014 – also habe ich mich hingesetzt und damit begonnen. Drei Monate später stand die erste Version von »Keep on Dreaming«.
Meine Familie ist wunderbar und unterstützt mich im Großen und Ganzen gern. 


Was machst du wenn du nicht gerade am Schreiben bist?
Mich um meine Familie kümmern. Neben dem Schreiben hat alles andere es wirklich sehr, sehr, sehr schwer. ;)


Du schreibst ja, sag ich mal, hauptsächlich bis jetzt Jugendbücher. Könntest du dir auch vorstellen für ein anderes Genre zu schreiben?
Ja, könnte ich, und ja, habe ich bereits. :D
Am 1. März 2018 wird »Tanz, meine Seele« erscheinen, das sehr klar im New-Adult-Bereich verortet ist. In dieser Richtung wird es mit dem nächsten Manuskript wohl weitergehen, auch wenn noch diverse Jugendbücher fertig auf ihren Auftritt warten. (Und ein Fantasystoff ist auch fast fertig. ;) )


Du liest ja, soweit ich weiß, selber. Wer ist dein Lieblingsautor und dein Lieblingsbuch?
Lieblingsautor: Terry Pratchett. Für immer und ewig.
Daneben mag ich Lily Brett, Matt Ruff, John Irving, Jo Nesbø, Wally Lamb und Henning Mankell. Ich lese breit gefächert und nach wie vor sehr gern. Ein Leben ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen.


Welchen deiner Charaktere, die du bis jetzt „erschaffen“ hast, magst du am liebsten und wieso?
Im Moment hängt mein ganzes Herz an Harper, Protagonistin aus »Tanz, meine Seele«. Sie ist tough, sarkastisch und verletzlich ohne es zu wissen, außerdem liebe ich ihren Humor.
Ehrlicherweise bin ich natürlich immer besonders hingerissen von den Charakteren, mit denen ich mich in den letzten Monaten besonders intensiv auseinandergesetzt habe, aber ich glaube dennoch, dass Harper immer eine Sonderposition innehaben wird. <3


Du bist ja auch ein Ink Rebel. Könntest du meinen Lesern vielleicht erklären, was das ist und was ihr macht?
Wir Ink Rebellinnen sind fünf Autorinnen, die sich unter einem gemeinsamen Label zusammengefunden haben, um ihre Herzensbücher abseits von Mainstream-Auflagen so veröffentlichen zu können, wie wir uns das vorstellen. Unser Anspruch an Druck, Layout, Lektorat, Covergestaltung und Qualität ist genauso hoch wie bei jedem unserer Verlagsbücher, doch inhaltlich sind wir mit unseren Ink-Rebels-Büchern sehr viel freier.
Daneben sind wir mittlerweile einfach Freundinnen, die sich gegenseitig bei Arbeitsprozessen und Motivationsflauten unterstützen – einer meiner ganz, ganz großen Glücksgriffe im Leben.


Was möchtest du noch loswerden (egal was)!
Ich finde es schön, dass du und andere Bloggerinnen es euch zur Aufgabe gemacht haben, nach Büchern zu „tauchen“, die nicht ganz oben auf den riesigen Stapeln in den Buchhandlungen schwimmen. Ich habe früher ein Musikmagazin gemacht, und sicher war es spannend, mit den Größen der Szene zu sprechen – aber mehr berührt haben mich oft die kleineren Bands, die mit Herzblut, Leidenschaft und Idealismus dabei waren und ihre Musik wie eine Flamme vor sich her trugen.
Ich vernetze mich daher besonders gern mit Bloggerinnen, denen das in Bezug auf Bücher ganz ähnlich geht.


Vielen lieben Dank, dass du an meinem Interview teilgenommen hast. Ich bin schon sehr  gespannt auf weitere Bücher von dir.
Ich danke dir für das Interview! <3

So meine Lieben, das war schon wieder das Interview mit der lieben Kira. Ihr könnt sie unter https://www.ink-rebels.de/uber-uns/team/kira-minttu/ sehr gerne besuchen. Ihre Bücher findet ihr hier

Bis zum nächsten Autoreninterview, Hanna